26. August 2023 bis 14. Januar 2024Katharina Amrein KeramikElvira Bättig Wandarbeiten


Sie haben sich nicht gekannt, es trennt sie ein Generationensprung und doch ist die inszenierte Begegnung der beiden Künstlerinnen sehr reizvoll.

Die Objekte der bekannten Luzerner Keramikkünstlerin Katharina Amrein (1951-2023) greifen nach Raum. Vom klassischen Repertoire der Keramik ausgehend – Schale und Vase – deutete sie das Gefäss immer auch als eine skulpturale Herausforderung. Die vom Museum getroffene Auswahl bildet verschiedene Schaffensphasen der Luzerner Keramikerin ab, welche Anfang dieses Jahres unerwartet verstarb.

Das Werk von Elvira Bättig zeichnet sich durch ein besonderes Interesse für Interventionen, die Räume neu definieren. Die zeichnerische Praxis der jungen Schweizer Künstlerin Elvira Bättig (*1997) hat sich in den letzten Jahren gewandelt, hin zu wandfüllenden Formaten, die sich in die Nähe von Dekor und handwerklichen Praktiken begeben. So entwirft sie für die Ausstellung im Bellpark einen imaginierten Museumsshop, eine Kulisse aus grossformatigen Zeichnungen. Durch ihre Eingriffe etabliert die Künstlerin neue Zuordnungen und erfindet für die Keramikobjekte eine Erzählung, welche das Schaffen von Katharina Amrein neu verortet und ihr somit eine sehr zeitgenössische Hommage setzt.

 

Ein Kulturengagement der Stadt Kriens unterstützt durch: RKK Regionalkonferenz Kultur, Region Luzern, Casimir Eigensatz Stiftung, Raiffeisen Pilatus. Das Projekt wird freundlich unterstützt durch: Pro Helvetia, Josef Müller Stiftung Muri, Fuka-Fonds


Umsetzung Installation:

Team Museum im Bellpark


Veranstaltungen

März

So03Mär11:30Artist Talk Irène Wydler11:30 Museum im BellparkArt der Veranstaltung:FÜHRUNG,Gespräch