27. August bis 6. November 2016Sammlung Bellpark


Das Museum im Bellpark nahm das Jubiläumsjahr zum Anlass, die eigene Sammlung von zeitgenössischen künstlerischen Zeichnungen vorzustellen. Damit wurde über die Sammlungstätigkeit der letzten 25 Jahre Rechenschaft abgelegt. Die Neuerwerbungen der letzten Jahre von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern der jüngeren Generation, die bisher noch nicht in einer Schau im Museum im Bellpark gezeigt werden konnten, standen dabei im Vordergrund. Wir betonten mit dieser Ausstellung unsere Funktion als eine sammelnde Institution. Der Archivauftrag – wir bauen neben der Zeichnungssammlung eine lokalgeschichtliches Archiv auf – ist Teil unserer Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde Kriens und ist wichtiges Standbein unserer Selbstverständnisses.

Um den inzwischen angewachsenen Umfang der Arbeiten in den Räumen des Museums unterbringen zu können, entschieden wir uns für eine aussergewöhnliche Präsentationsform, die sich auch installativer Eingriffe bediente. In der Ausstellung haben wir auf die Verwendung von Tablaren zurückgegriffen, die eine „mehrstöckige“ Präsentation der Werke auf den Ausstellungswänden möglich machte. Daraus ist eine gelungene Präsentationsform entstanden, die Stoff für Diskussionen gab und uns auch einige positive Rückmeldungen bescherte.

Die Ankaufstätigkeit des Museums im Bellpark wurde in den letzten Jahren wesentlich gefördert durch die Partnerschaft mit zwei Stiftungen. Ein grosser Dank gilt daher der Casimir Eigensatz Stiftung sowie der Landis & Gyr Stiftung, die für die Entstehung und den Ausbau der Sammlung einen wichtigen Beitrag geleistet haben.

Weil die Künstlerinnen und Künstler selber zu den wichtigen Förderern unserer Sammlungstätigkeit gehören und unsere Sammlung mit Schenkungen bereichert haben, wurden alle in der Sammlung vertretenen Künstler zu einer Exkursion ins nahe Eigenthal eingeladen. Nach einer Führung von Ralf Keller durch die Sammlung haben wir das Treffen bei einem anregenden Mittagessen begangen und mit einem etwas abgekürzten Wanderanteil abgeschlossen. Im Plenum wurde beschlossen, diesen Ausflug in der Agenda des Museums im Bellpark als wiederkehrendes Ereignis zu verankern.


Kuratoren der Ausstellung:

Ralf Keller

Umsetzung Ausstellung:

Team Museum im Bellpark

Dank:

Ernst Göhner StiftungArt Club Museum & BellparkDie Ankäufe für die Sammlung Bellpark wurden in den letzten Jahren gefördert von:Casimir Eigensatz StiftungLandis & Gyr Stiftung


Veranstaltungen